Sonntag, 29. Januar 2017

(FAST) DIY EUKALYPTUSDUSCHE

Winterzeit ist auch Erkältungszeit, leider! Und leider gehöre ich regelmäßig zu den Erkältungsopfern. Neben viel Schlaf, viel trinken und passenden Medikamenten, gehört für mich auch eine Erkältungs- bzw. Eukalyptusdusche zu den Dingen, die mir durch die Erkältung helfen. Ab und an gibt es in der Drogerie mal eine limitierte Eukalyptusdusche zukaufen, aber leider sehr selten. Also habe ich ein wenig herum probiert und ein für mich adäquaten Ersatz gefunden.
 
Dafür benötige ich:
ein Eukalyptus- oder Erkältungsbad
 hier von tetesept (zur Zeit benutzte ich das von Das gesunde Plus)
ein duftneutrales Duschgel
 hier das sensitiv Duschgel von Balea
und eine leere Verpackung mit "Schaumaufsatz"
 hier der leere Balea KLÄRENDER REINIGUNGSSCHAUM Verpackung
 
Die leere Verpackung befülle ich ca. 3/4 mit dem Duschgel und fülle dann die mit dem Badezusatz auf. Wieder zuschrauben und nur noch durch Schütteln vermischen - fertig.
Je nachdem wie trocken meine Haut zu dem Zeitpunkt ist an dem ich den Schaum brauche, fülle ich mehr Duschgel rein bzw. weniger Badezusatz. Ganz am Anfang meines Herumprobierens habe ich auch mal den Badezusatz pur benutzt und das mochte meine Haut überhaupt nicht, daher benutze ich jetzt mehr Duschgel um meine Haut nicht noch einmal zu reizen.

Die Konsistenz ist schön schaumig-fluffig, lässt sich sehr gut auf der Haut verteilten und bleibt auch beim Verteilen noch cremig.
Eukalyptusduschen liebe ich bei Erkältungen so gerne, weil mir es sehr gut tut in der warmen feuchten Luft durch den Eukalyptus richtig gut durchatmen zu können.
 
 
Was sind eure Lieblinge zum Durchatmen können bei Erkältung?
 
Louise


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen