Sonntag, 23. Oktober 2016

VEET SENSITIVE PRECISION BEAUTY STYLER - GETESTET

Vor einigen Monaten hat VEET einen neuen Rasierer herausgebracht, der nicht nur wie viele andere unter den Achseln und im Bikinibereich eingesetzt werden kann, sondern auch einen Aufsatz +  Kamm für Gesicht bzw. Augenbrauen hat.
 Und genau deshalb habe ich ihn mir gekauft. Ich habe um meine Augenbrauen herum viele kleine hellblonde Babyhärchen und meine Brauen selbst wachsen relativ lang und störrisch, die zu bändigen ist immer eine "schöne" Herausforderung.
 
 
 
VEET Sensitive Precision Beauty Styler
für die Augenbrauen (16 mm und 6 mm Aufsatz) - aufgesteckt
Aufsteckkamm (2 mm und 4 mm) passend für den Augenbrauenaufsatz -  oben links
Trimmeraufsatz (20mm) - unten links
Aufsteckkamm passend für Trimmeraufsatz
- links in der Mitte
mit dabei auch
Schutzkappe - rechts oben
Reinigungsbürste  - rechts unten
Täschchen
bezahlt habe ich damals 19,95 Euro 



 
Augenbrauentrimmer
Mit der kürzeren Seite des Augenbrauentrimmers gehe ich vorsichtig um meine Brauen herum um möglichst viele Babyhaare zu entfernen. Das habe ich sonst mit Kaltwachsstreifen gemacht, aber damit sind jedes Mal noch so viele Haare übrig geblieben, dass ich dann doch mit einem Augenbrauenrasierer von ebelin dran musste. Mit dem Styler von VEET gehe ich nur ein zwei Mal über die Haut und habe ein Ergebnis mit dem ich absolut zufrieden bin.
Danach setzte ich den Aufsteckkamm drauf und gehe mit dem längeren Kamm (auf diesem Bild, ist das die rechte nach unten zeigende Seite) und fahre vorsichtig entgegen der Wuchsrichtung über meine Augenbrauen, um die allgemeine Länge der Härchen zu kürzen, dass mache ich so lange bis ich zufrieden bin. Wenn ich mit der Länge dann zufrieden bin, drehe ich den Aufsatz um, um mit dem kürzeren Kamm zu rasieren, damit gehe ich dann nur noch an die äußeren Enden, da ich die gerne etwas kürzer mag.
Auf die Weise trimme ich meine Brauen 1 bis 2 Mal im Monat, wenn es Not tut oder ich einen kleinen Wellness Abend einlege.
 
Allgemein hat man mit dem Augenbrauenstyler und dem Kammaufsatz insgesamt vier Möglichkeiten die Augenbrauen in Form zu trimmen. So kann jeder für sich selbst entscheiden wie und womit er seine Brauen Trimmen/Stylen möchte. Egal ob man nur die Kontur nachfahren möchte oder sie Kürzen möchte.

 
Diesen Aufsatz zweckentfremde ich.
Meist lese ich, dass das der Aufsatz für Achsel- und Bikinizone ist. Ich benutze ihn allerdings ausschließlich im Gesicht, da ich auch dort viele Babyhaare habe, die für meinen Geschmack gerne mal zu lang sind. Ich fahre einfach mit dem Rasieraufsatz entgegen der Wuchsrichtung über die Stellen im meinem Gesicht, wo ich die Haar entfernt haben möchte. Das mach ich vielleicht einmal im Monat, je nachdem wann mir im Spiegel wieder auffällt,
dass es mal wieder Zeit ist.
Einzig den Kammaufsatz für diesen Aufsatz nutzte ich nicht.
 
Die Reinigung danach geht schnell und einfach. Die Kammaufsätze wasche ich mit Wasser ab und die Rasieraufsätze reinige mit einer Zahlbürste - funktioniert für mich besser als der mitgelieferte Pinsel - und vorsichtige mit Wasser. Ich halte dabei die Aufsätze nicht direkt ins Wasser, sondern nehme mit der Zahnbürste etwas Wasser und reinige damit dann die Aufsätze.
 
Fazit:
Die Investition hat sich total gelohnt. Ich möchte den Beautystyler in meiner monatlichen Augenbrauenrutine nicht mehr missen. Ich würde ihn mir jeder Zeit wieder kaufen.
Im Vergleich zu meiner früheren Methode mit Kaltwachsstreifen und ebelin Augenbrauenrasierer spare ich mir viel Zeit und am Ende auch Geld.
 
Louise

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen