Sonntag, 12. Oktober 2014

DIY - Süße Kleinigkeiten


Süße Kleinigkeiten

 

Ob zum Verschenken oder für sich selbst zum Naschen... Selbstgemachte Kleinigkeiten aus Schokoladen.
Jetzt kommt wieder die Zeit in der ich es besonders liebe, mich in die Küche mit Schokolade auszutoben. Von einfach bis schwieriger, in Hohlkörper oder ohne, cremig, fest, fast klebrig oder mit Stückchen. Hier ein paar Varianten die ich gerne und auch häufig zum Verschenken herstelle.



einfache Variante (-n)


100ml Sahne
200g weiße Schokolade

Die Schokolade klein hacken und mit warmer Sahne übergießen und solange rühren bis keine Schokostückchen mehr da sind.

Nun können weitere Zutaten bzw. Gewürze hinzugefügt werden. Vanille, Kokos, Zimt, Lebkuchengewürz oder Espressopulver... oder, oder ,oder! Je nach Geschmack. Wenn ihr weitere feste oder flüssige Zutaten, wie Nugat, Whisky müsste ihr auf das Verhältnis flüssig-feste-Zutaten achten. Evtl. mehr Schokolade oder mehr Sahne hinzufügen, damit die Masse zum Schluss nicht zu fest oder flüssig wird.

Die fertige Masse in den Kühlschrank stellen, erkalten lassen, Kugeln anstechen und in z.B. Puderzucker wenden. Fertig.




Rich Cognac Trüffel

2000g Schokolade
100ml Sahne
1EL Cognac
2EL Kakaopulver
2EL Puderzucker
50g Zucker
1 Orange (unbehandelt)


Schokolade fein hacken und mit heißer Sahne übergießen, Schokolade vollständig schmelzen lassen, Cognac dazu geben und geschmeidig rühren.

Zwei Stunden im Kühlschrank fest werden lassen. Zucker und den Abrieb der Orange vermengen und in eine Tasse geben. In zwei weiteren Tassen jeweils den Puderzucker und das Kakaopulver geben.

Trüffel mit Löffeln abstechen, zu Kugel formen und in einer der drei Tassen wenden.

 


Rahmkaramellen


250g Sahne
250g Zucker
30g Butter
60g klarer Honig
1 Vanilleschote
Öl zum bestreichen

Sahne, Zucker, Butter, Honig und Mark der Vanilleschote in einen Topf geben und unter rühren erhitzen bis ich der Zucker aufgelöst hat.

Den Sirup zum kochen bringen und bei 121°C (mit Zuckerthermometer messen) weiter kochen, immer wieder umrühren.

Der Sirup ist fertig, wenn man 1TL Sirup in Eiswasser gibt und sich mit den Finger ein Ball formen lässt.

Ist der Sirup fertig, den Topfboden in kaltes Wasser stell. Den Sirup in eine mit geöltem Backpapier ausgelegten Backform gießen. Nach dem Erkalten die Platte auf ein Brett stürzen und mit einem geöltem Messer in 2x2 cm große Würfel schneiden.

Zum Aufbewahren in Frischhaltefolie einwickeln oder auch mit Puderzucker bestäuben.
 
Viel Spaß beim selber machen, naschen und oder verschenken,
eure Louise



Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen